Grundsätzlich habt ihr das Recht zu demonstrieren und solltet es auch unbedingt wahrnehmen! (Art.8, Grundgesetz)

Das Regierungspräsidium hat letztes jahr allen Schulleitungen Briefe geschickt, in denen stand, dass die Schulpflicht in diesem Fall über dem Demonstrationsrecht steht – woraufhin viele Direktoren verbreitet haben, die Teilnahme an der Demonstration sei verboten. Das ist ziemlich absurd, denn natürlich kann die Schule nicht offiziell erlauben zu fehlen, aber mehr als den Schüler_innen ganz normal ein paar Fehlstunden einzutragen, darf sie nicht! Auch dass an manchen Schulen letztes Jahr Strafen (wie Nachsitzen) angedroht wurden ist nicht ganz rechtmäßig, da diese bei gewöhnlichem Fehlen bzw. „Schwänzen“ so gut wie nie zum Einsatz kommen.

Die paar Stunden sind lächerlich gegen das, was sonst an Unterricht ausfällt. Wir haben unseren Grund warum wir während der Schulzeit demonstrieren, so fällt das ganze viel mehr auf! Für ein Recht auf Demonstration, wann wir es wollen!

In diesem Sinne: Raus auf die Straße zum Bildungsstreik!
LASST EUCH NICHT EINSCHÜCHTERN! …Wir sind viele…

Hier gibt es ein Schreiben an Klassenlehrer/Direktoren zum herunterladen, welches eure Eltern unterschreiben und uns damit unterstützen können. Damit kann eventuell Druck auf die Schulleitungen aufgebaut werden…

„Von den Eltern an die Schulen“ herunterladen

.

.

.

.

.

.

.